Startseite | Kontakt | Sitemap | Impressum
I. Herren kommen gegen Großkugel nicht über ein 0:0 hinaus

I. Herren bringen zum Rückrundenstart einen Punkt aus Höhnstedt mit (1:1)

Ansetzungen der nächsten Tage

Durch ein Klick auf das Symbol , welches sich am Ende der Zeile der Begegnungen befindet, wird die Seite für die Spieldetails geöffnet (u. a. Torschützen und Aufstellung).

Punktspiel gegen SG Großkugel am 24.02.2018

An diesem Samstag hatten wir den Tabellenzweiten aus Großkugel zu Gast. Wir waren darauf eingestellt, dass uns dieser Gegner alles abverlangen wird. Das Hinspiel hatten wir zwar auf gegnerischem Platz mit 1:0 gewonnen, dennoch war das Team aus Großkugel zu seiner Zeit die dominierende und spielbestimmende Mannschaft, die uns beinahe dauerhaft in die eigenen Hälfte drängte. Und nun bekamen sie bereits in der 4. Minute die Möglichkeit in Führung zu gehen. Nachdem Stefan im eigenen Strafraum einen Großkugeler zu Fall brachte, entschied der (kurzfristig eingesprungene) Schiedsrichter auf Strafstoß für die Gäste. Jedoch versagten dem Schützen bei der Ausführung die Nerven und er schoss den Ball über unser Gehäuse. In der Folgezeit neutralisierten sich beide Mannschaften. Die Teams hielten sich weitestgehend zwischen beiden Strafräumen auf und daher ergaben sich wenige Torszenen. Höhepunkte waren Mangelware. Und wenn, dann waren sie dem Gegner vorbehalten.

Nach dem Seitenwechsel versuchte unsere Mannschaft, das Spiel an sich zu reißen und die Gäste nicht mehr zur Entfaltung kommen zu lassen. Einen Angriff konnte der gegnerische Abwehrspieler nur durch eine Notbremse unterbinden und musste daraufhin folgerichtig in der 61. Minute den Platz verlassen. Nun ergaben sich für unsere Offensivspieler mehr Räume und die Großkugeler sahen sich immer mehr der Abwehrarbeit ausgesetzt. Nun hatten wir zwar eine spielerische Dominanz aufzuweisen, aber ohne zwingend nach vorn zu spielen. Erst in den Schlussminuten konnten sich die Gäste bei ihrem Torwart bedanken, der einige hochkarätige Möglichkeiten vereitelte.

Über die gesamte Spielzeit gesehen, war es ein gerechtes Unentschieden. Zunächst hatte der Tabellenzweite einige Möglichkeiten und hätte durch Verwandeln des Strafstoßes in Führung gehen können. Am Ende der Partie hatten wir das Chancenplus auf unserer Seite. Nächste Woche müssen wir zum Tabellenführer nach Döllnitz reisen. Die bisherigen Begegnungen waren stets umkämpft und fielen oftmals knapp aus. Wenn wir die Leistungen der letzten beiden Spiele (Höhnstedt und Großkugel) auch dort abrufen, dann können wir auch aus Döllnitz Zählbares mitnehmen.

Punktspiel gegen SV Höhnstedt am 17.02.2018

Im ersten Spiel der Rückrunde mussten wir zum Tabellensiebten nach Höhnstedt reisen. Die Hausherren hatten sich in der Winterpause personell verstärken können und wollten die Niederlage (0:3) aus dem Hinspiel wieder gutmachen. Dass es ihnen nur zum Teil gelang, lag an einer hervorragenden kämpferischen Leistung der gesamten Mannschaft. Beide Teams verzichteten bei gut bespielbarem Platz aber sehr kaltem Wind auf eine Abtastphase des Gegners und spielten zielgerichtet nach vorn. So ergaben sich schnell vereinzelte Möglichkeiten auf beiden Seiten, die jedoch nicht zum gewünschten Erfolg führten. Zum Ende der ersten 45 Minuten hatten die Gastgeber zwar einen höheren Ballbesitz, konnten ihn aber nicht in Zählbares verwerten.

Die beiden Treffer der Partie fielen erst im zweiten Spielabschnitt. Nur zwei Minuten nach Wiederanpfiff konnte uns Paul per Kopf in Führung bringen (47. Minute, 0:1). Jetzt drängten die Höhnstedter vermehrt auf unser Gehäuse, um nicht erneut eine Niederlage einstecken zu müssen. In der 55. Minute entschied der Schiedsrichter nach einem Foul, welches vor der Strafraumgrenze geschah, der Spieler der Gastgeber jedoch erst im Strafraum zu Fall kam, auf Strafstoß. Dieser Pfiff war aus unserer Sicht zwar unberechtigt, aber wir mussten mit der Entscheidung leben. Der Höhnstedter Schütze nutzte diese Möglichkeit und verwandelte zum 1:1. In der Folgezeit spielte sich das Geschehen weitestgehend zwischen beiden Strafräumen ab, ehe die Hausherren ab der 80. Minute den Druck nochmals erhöhten und uns keine Verschnaufpause mehr ließen. Am Ende blieb es - aus unserer Sicht - bei einem gerechten Unentschieden.

Es soll nicht unerwähnt bleiben, dass aus Ermangelung an einsatzfähigen Torhütern, erneut Matthias Bunk das Gehäuse hütete. Dies tat er bereits zum zweiten Mal in dieser Saison. In Löbejün musste er noch sechs Mal hinter sich greifen und jetzt konnte er nur durch einen sehr sicher verwandelten Strafstoß bezwungen werden. Matthias strahlte nicht nur Ruhe aus, er parierte auch mehrere Hochkaräter der Höhnstedter und hielt den Punkt für unsere Mannschaft fest.

Punktspiel gegen SV TuRa Beesenstedt am 16.12.2017

Bei Temperaturen knapp über dem Gefrierpunkt und recht widrigen Platzverhältnissen erkämpften wir gegen die abstiegsbedrohten Beesenstedter den höchsten Sieg in dieser Saison. Es war dennoch zu großen Teilen eine Begegnung auf Augenhöhe, auch wenn das Ergebnis etwas anderes vermuten lässt. Der Torreigen begann bereits in der 11. Minute, als Kai den Führungstreffer erzielen konnte. Einen weiteren Angriff konnte dann Matthias in der 20. Minute zum 2:0 abschließen. Spätestens nach dem Doppelschlag zum 3:0 durch Fabian (28. Minute) sowie das 4:0 durch Kai (30. Minute) sollten sich die Hausherren geschlagen geben. Sie lernten aber nicht aus ihren Fehlern und spielten weiter munter nach vorn und ließen uns große Räume zum Kontern. Den Halbzeitstand stellte Matthias dann in der 43. Minute zum 5:0 her.

Nach Wiederanpfiff waren wir zunächst unsortiert und mussten in der 47. Minute den Anschlusstreffer (5:1) hinnehmen. Und abermals schlugen wir in dieser Partie eiskalt zu, denn in der 50. Minute stellte Paul den Fünf-Tore-Vorsprung wieder her (6:1). Danach passierte nicht mehr allzu viel und das Spiel "plätscherte so dahin". Den Schlusspunkt setzte abermals Paul in der 85. Minute, als er zum 7:1 vollendete.

In dieser Begegnung zeigten sich unsere Offensivspieler von ihrer besten Seite und waren gnadenlos effektiv. Es war nicht so, dass wir die Beesenstedter unter Dauerdruck setzten und sie "an die Wand spielten". Vielmehr war es die Coolness, die sich ergebenden Möglichkeiten auch zu nutzen. Insgesamt hatten wir an diesem Samstag zehn Chancen und machten hieraus sieben Tore.

Online Los kaufen, Sportler und Verein fördern und selbst bis zu 500.000 € gewinnen. Die Deutsche Sportlotterie - ein Gewinn für alle.

1. So gewinnst du:
Mit jedem online gekauften Los bekommst du wöchentlich die Chance, bis zu 500.000 € zu gewinnen. Zusätzlich werden jeden Monat Sach- und Sonderpreise verlost. Die Chance auf den Hauptgewinn liegt bei 1:3 Millionen. Spielteilnahme ab 18 Jahren.

2. So gewinnt unser Verein:
Mit jedem online gekauften Los, bei dem der Provisionscode 255 angegeben wird, erhält unser Verein eine Vergütung in Höhe von 8 % des Lospreises. Diese kann jährlich entweder ausgezahlt oder in geldwerte Sachzuwendungen umgewandelt werden.

3. So gewinnt der Leistungssport:
Mit jedem gekauften Los werden deutsche olympische und paralympische Athleten gefördert. Somit schaffen wir eine vielversprechende Basis, um auch in Zukunft als erfolgreiche Sportnation bestehen zu können.

Klubkasse.de

Wir haben eine neue Einnahmequelle für unseren Verein in den weiten Welten des Internet entdeckt. Der VfB Blau-Weiß Hohenthurm e.V. ist jetzt auf klubkasse.de aktiv. Dort kann man Geld für den Klub sammeln - ganz nebenbei beim Online-Einkauf. 7 FANs (Stand: 22.12.2013) haben sich schon mal für unseren Verein registriert und die ersten 24,66 € sind auch schon in der Kasse.

Wie das geht? - auf Klubkasse.de registriert man sich als Fan des Vereins und nutzt dann vor jedem Online-Einkauf die Shopping-Links zu vielen bekannten Online-Shops. Über 2.000 Shops stehen mittlerweile zur Auswahl, darunter nahezu alle großen Online-Händler.

Das klingt einfach und das ist es auch. Der Verein würde sich freuen, wenn sich viele FANs für das spannende Projekt finden würden. Diese dürfen später auf klubkasse.de sogar mit abstimmen, wofür das Geld letztendlich im Verein eingesetzt werden soll. Tolle Sache, bei der jeder mitmachen kann.

Wie klubkasse.de genau funktioniert, wird hier beschrieben.


Der Vorstand